Mitglied im Närrischen Freundschaftsring Neckar Gäu

Knöpfles Kapelle

Ehemalige Besetzung der Kapelle:

 

(Zur Zeit nicht spielfähig)

 

Fritz Bauer, Marita Elsässer,

Elvira Gonser, Helmut Gonser, Nadja Gonser,

Michael Hertkorn, Achim Hess (Gruppenführer),

Jürgen Hess, Anna Kienzler, Dietmar Wachendorfer,

Jessica Wachendorfer, Sarina Wachendorfer,

Meinrad Fuhrer († 03.10.2010)

Es ist das Jahr 1989 und die 5. Jahreszeit – sprich:

die Narren sind wieder los.

Die Narrenzunft hat einen Engpass bei der musikalischen Umrahmung des Wurstschnappens. Unter den aktiven Hästrägern befinden sich auch

einige Ex-Musikanten, die hierdurch auf die Idee kommen: Wir nehmen wieder unser Instrument in die Hand und gründen eine Narrenkapelle.

Dann können wir doch in kleinerem Rahmen das Musikalische übernehmen.

Dies waren Meinrad Fuhrer, Gernot Fuhrer, Helmut Gonser, Willi Schmalz, Dietmar Wachendorfer und Edwin Uhlemann.

Gesagt – getan. Und man streckte auch die Fühler nach weiteren Musikern aus und schaffte es über’s Jahr auf eine Anzahl von 12 Musikanten.

Schon gleich nach der Fasnet im März wurde unter Dirigent Willi Linne fleißig in der Kelter geprobt. Der kannte seine Pappenheimer ganz genau, denn die meisten hatte er zu früheren Zeiten als Dirigent des MV Wurmlingen selbst ausgebildet

und/oder sie hatten unter seiner Leitung gespielt.

Ziel für den 1. Auftritt war das Wein- und Erntedankfest am 30.09.1989 in der Kelter. Pünktlich nachmittags um 15 Uhr präsentierte der damalige Zunftmeister Lothar Hofer die neu gegründete Kapelle. Im Dorf hatte sich natürlich schon lange rumgesprochen, dass es da eine neue Musikgruppe gibt und manch einer war neugierig, was die wohl auf die Beine gestellt haben. Das bis dahin

erarbeitete Programm konnte sich hören lassen und kam gut bei den Gästen an. Für die Erstellung der Fasnets-Häs stellten sich zwei Musikerfrauen, Brigitte Fuhrer und Elvira Gonser, zur Verfügung.

Sie nähten an 5 Samstagen für jeden Musiker eine Fasnetsbluse sowie einige Ersatzblusen. Die Hüte wurden von den Musikanten Marlies und

Peter Wagner gestiftet. Mittlerweile kann die Kapelle auf stolze 21 Jahre

zurückblicken, mit Spielern, die schon seit vielen Jahren zur Stange halten und immer noch ihren Spaß an der Musik haben. Der Schwerpunkt ist natürlich weiterhin die Fasnetszeit. Hier ist noch die regelmäßige Teilnahme am Kinderumzug in Hirschau zu erwähnen. Auch kann sie auf viele Auftritte zurückblicken, die außerhalb der Fasnetszeit liegen, so z. B. weitere Wein- und Erntdankfeste der NZW, Weinfest in Wendelsheim, Dorffest in Wurmlingen und Geburtstagsfeste von verdienten Mitgliedern. Als Gruppe der Narrenzunft wird sie entsprechend durch einen Gruppenführer bei den Sitzungen vertreten.

Bisherige Gruppenführer:

1. Willi Schmalz

2. Elvira Gonser

3. Jürgen Hess

4. Michael Hertkorn

5. Achim Hess

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenzunft Wurmlinger Knöpfle e.V.